Unser Treffen im September 2020

Bildergalerie zum Treffen

Wie jeden 3. Samstag im Monat fand unser Treffen auch im September statt.
Das Wetter war ideal, nicht zu warm, aber auch nicht zu kalt.

Da wir im Vorfeld gehört hatten, dass die Ausgabe einer anderen Gruppe nicht stattfinden würde, waren wir auch darauf eingestellt, dass zu diesem Treffen dann mehr OHAs kommen würden.
Entsprechend hatten wir auch wieder eingekauft

Und wieder einmal bekamen wir eine sehr große Spende der Firma Jack Links (BiFi) .
Diesmal eine andere Variante - BIFI Hot und eine Kombination aus BIFI und Käsewürfel, die sehr gut angekommen ist. So konnten wir wieder fast jeden einen ganzen Karton BIFI Hot und einen Karton BIFI mit Käse mitgeben.

Ein Dank an dieser Stelle an unsere Ricarda und unseren Manni, die immer die ganze Fahrerei in Kauf nehmen, um die ganzen BIFIs usw. zu uns zu bringen.
 

Zum Treffen fanden sich weit über 200 Menschen ein. So viele Menschen, die sich auf uns jeden Monat verlassen und denen wir das Leben ein klein wenig erleichtern können.
Die Schlange zog sich fast einmal komplett um das Rondell.

Wenn man sich einmal die Zeit nimmt, um sich auch einmal mit den Leuten zu unterhalten, kommen immer die selben Probleme zum Vorschein.
Eine kleine Rente, die vielleicht noch für eine Wohnung, die Nebenkosten und den notwendigen Versicherungen ausreicht, aber zum Essen fehlt dann schon das Geld.
Geschweige dem, sich einmal etwas leisten zu können. Da fehlt selbst das Geld um nur einmal Kaffee trinken gehen zu können.
Weiter Punkte sind der Abrutsch in Hartz 4, Krankheiten oder andere widrige Lebensumstände.

Viele der Menschen, die zu uns, oder auch zu den anderen Gruppen und Hilfsinstitutionen gehen, würden ohne eine solche Unterstützung nicht einmal mehr überleben können.

Das zeigt uns immer wieder wie wichtig es ist, anderen Menschen zu helfen.
Selbst wenn jemand nicht aktiv helfen kann, aber mit kleinen Spenden kann auch viel erreicht werden.
Wenn eine einzelne Person z.B. für 5,-€ im Monat Lebensmittel einkauft, ist eigentlich niemanden wirklich geholfen. Kaufen aber 400 oder mehr Leute im Monat für 5,-€ ein, so kann damit sehr vielen Menschen geholfen werden.
Es geht um ein Miteinander - um ein klein wenig Hilfe für andere. 
Das ist unser Ziel - viele Menschen zu erreichen, die regelmäßig eine kleine Spende machen - um vielen Menschen helfen zu können.

Ein großer Dank an dieser Stelle wieder an unsere ehrenamtlichen Helfer, die jeden Monat da sind, um unsere OHAs so gut wie möglich versorgen zu können. Ohne diese Helfer, die so viel Herzblut, ihre eigene Freizeit und Lebenszeit zur Verfügung stellen, um anderen zu helfen, wäre keine Ausgabe möglich.

Es heißt nicht umsonst: eine Kette ist immer nur so stark, wie ihr schwächstes Glied. Aber "unsere Kette" sprich unsere aktiven Mitglieder, sind alle so stark, so engagiert und zuverlässig, dass wir so gesehen keine Schwachpunkte haben, weil immer alles reibungslos funktioniert. 
Seit Anfang 2016 fand bis auf einen Monat, dieses Jahr im März wegen Corona, jeden Monat unser Treffen statt. Bei jedem Wetter, im Regen, im Schnee oder bei sengender Sonne. Unsere Helfer waren immer da und immer bemüht, bei jedem Treffen das bestmöglichste für unsere OHAs zu erreichen.

Solch eine Leistung verdient absolut jeden Respekt.

Vielen Dank an alle Helfer, Spender und auch an diejenigen, die uns im Hintergrund unterstützen.
Wenn es wirklich so etwas wie ein Karma-Konto geben sollte, so ist eures positiv sehr gut gefüllt!

 

Treffen August 2020

Bildergalerie zum Treffen

Immer wieder finden neue Menschen den Weg zu unseren Treffen. Jeden Monat neue Geschichten, die wir zu hören bekommen und neue Schicksale erfahren.
So kam zum Beispiel ein älteres Pärchen, das ganz schüchtern nachfragte, ob sie auch ein paar Lebensmitteln bekommen könnten.
Für viele Menschen ist es nicht einfach, sich überwinden zu können und um Hilfe zu bitten. Denn viele sind in der letzten Zeit durch gewisse Umstände in eine Zwangslage geraten und sind es aber eigentlich gewohnt auf eigenen Füßen zu stehen. Gerade dann ist es nicht einfach für solche Menschen zu uns zu kommen und um Hilfe zu bitten.
Aber die Dankbarkeit dieser Menschen ist groß. Wenn wir dann die Tränen in den Augen sehen, wenn sie ihre Lebensmittel in Empfang nehmen, ist es für uns die Bestätigung, dass wir genau das Richtige machen. 


Jedes unserer Treffen ist erst einmal mit etlichen Vorbereitungen verbunden.
Es beginnt mit dem Einkauf der benörtigten Lebensmitteln:

Jeden Monat ein komplettes Auto voll mit Lebensmittel für unsere OHAs - im Wert von über 1300,- € 


Am Samstag Morgen werden dann die Lebensmittel alle sortiert und für die Ausgabe in passende Transportboxen verpackt.

Unser Vereinsanhänger ist jeden Monat fast komplett voll beladen.


Wenn wir zu unserem Treffpunkt kommen, warten die meisten unserer OHAs bereits auf uns. Obwohl sie wissen, dass wir erst um 13 Uhr mit der Ausgabe der Lebensmittel starten, sind die meisten schon lange vor der Ausgabezeit am Treffpunkt.
VIele der OHAs kommen bereits seit Jahren fast jeden Monat zu uns und sind uns allen persönlich bekannt. Aber auch die neuen Gesichter sind uns immer Willkommen.

In diesem Monat fanden ca. 100 unserer OHAs den Weg zu uns. 
In den letzten beiden Monaten waren alle Lebensmittel, die wir dabei hatten, bereits nach kürzester Zeit verteilt.
Diesen Monat blieben ein paar Konserven übrig, die wir dann im nächsten Monat mit verteilen können.


Doch diese Treffen könnten nicht ohne den Einsatz unserer ehrenamtlichen Helfer stattfinden, die jeden Monat mit viel Liebe, Engagement und Einsatz vor Ort sind, um unseren OHAs eine kleine Sorge abnehmen zu können. 

Nun einmal eine persönliche Anmerkung von mir, Jörg Ziegelmüller, zu den Helfern.
Wenn ich eine Firma hätte, dann würde ich mir wünschen, als Angestellte solche Menschen zu haben, die ich hier im Verein als Team habe. Denn das ist mit Abstand das beste und geilste Team, dass man sich nur vorstellen oder auch wünschen könnte! Und damit sind nicht nur diejenigen gemeint, die aktiv bei der Ausgabe dabei sind, sondern auch unser Team On Tour, oder diejenigen, die unermüdlich Spenden organisieren oder uns aktiv in irgendeiner Art und Weise unterstützen.

Leider ist es auch noch nicht absehbar, wann wir wieder einmal unsere normalen Treffen abhalten können. Aber wir gehen davon aus, dass es bis zum Ende des Jahres bei der Ausgabe der Tüten mit Lebensmitteln bleiben wird.
 


Wer uns unterstützen möchte: wir brauchen jeden Monat haltbare Lebensmittel wie Nudelgerichte, Konserven, Kaffee, Fisch in Dosen usw. , die dann entweder direkt bei uns beim nächsten Treffen, oder auch in der Tattoo-Garage im Hummelsteiner Weg 76 abgegeben werden können.

Vielen Dank schon einmal im Voraus an die Spende.

Treffen Juli 2020

Bildergalerie zum Treffen

Bei herrlichen Wetter fand unser Treffen im Juli 2020 statt.
Fast 200 OHAs fanden den Weg zu uns und wurden in diesem Monat mit reichlich Lebensmitteln versorgt.

Dank einer großzügigen Spende der Firma Jack Links (BiFi) konnten wir fast an jeden Lebensmittel im Wert von über 60,-€ ausgeben, da fast jeder einen ganzen Karton BiFi oder Carazza und ein Paket Beef Jerky bekam.

Obwohl wir selbst auch jeden Monat für geplante 150 Menschen einkaufen, reicht es schon nicht mehr aus.

Auch wenn immer wieder Anfragen kommen, wann wieder unsere normalen Treffen stattfinden werden, können wir leider nur sagen, dass wir davon ausgehen müssen, dass in diesem Jahr weiterhin nur eine Notausgabe - also die vorgepackten Tüten - stattfinden wird.
Auch uns fehlen die Ausgabe von warmen Essen, Kaffee und Kuchen sowie die Kleiderausgabe. Aber in diesem Fall sind uns leider die Hände gebunden. Wir müssen uns an die Vorschriften halten und sind trotzdem froh, dass wir wenigstens, wenn auch in eingeschränktem Umfang, helfen dürfen.

Ein großes Dankeschön an die Menschen, die uns in diesen schwierigen Zeiten trotzdem noch mit lebensmitteln usw. unterstützen.
Und natürlich auch ein großer Dank an unsere ehrenamtlichen Helfer. Ohne die wir solche Treffen gar nicht abhalten könnten. Die sich auch kurzfristig bereit erklären zu helfen und auf die immer zu 100% Verlass ist.
Wir als Vorstände der Heinzelmännchen für OHA e.V. sind mehr als nur Stolz, solche Mitglieder in unserem Verein zu haben.

Wie bereits im Juni waren wir bereits nach nicht einmal einer Stunde fast komplett leer. Alle Artikel von Jack Links, sowie 200 Lindt-Schokoosterhasen und die ganzen gekauften Lebensmittel wurden dankbar von unseren OHAs entgegen genommen.

Unser Vereinsanhänger, der bei Beginn unseres Treffens komplett voll beladen war, sieht hinterher immer sehr leer aus.
Und auch unsere reizenden Damen und unser Thomas, die immer so liebevoll die Tüten Verpacken, sowie unsere Securitys, haben sich nach der Ausgabe einmal eine Auszeit verdient.

Wie wir aber immer wieder feststellen, werden es fast monatlich immer mehr Menschen, die den Weg zu uns finden.
Wer uns unterstützen möchte: wir brauchen jeden Monat haltbare Lebensmittel wie Nudelgerichte, Konserven, Kaffee, Fisch in Dosen usw. , die dann entweder direkt bei uns beim nächsten Treffen, oder auch in der Tattoo-Garage im Hummelsteiner Weg 76 abgegeben werden können.

Vielen Dank schon einmal im Voraus an die Spender.

Treffen Juni 2020

Bildergalerie zum Treffen

Wieder einmal meinte der Wettergott es gut mit uns - trotz Regen am Morgen, blieb es bei unserem Treffen trocken.

Als wichtige Info für unsere OHAs: Durch die gegebenen Umstände starteten wie mit der Verteilung der Tüten bereits um 13.30 uhr und nicht erst um 14 Uhr.
Durch gewisse Fehlinformationen kamen dann leider noch ein paar OHAs, als wir schon komplett leer waren.

Wir hatten 100 Kartons BIFI Rolls zum Verteilen und viele Lebensmittel. Aber alles war in kürzester Zeit weg. 
Nach nicht einmal einer Stunde war alles, was wir dabei hatten, schon verteilt.

Auch wir lernen immer noch dazu. 
Im Mai hatten wir die Tüten schon vorverpackt, aber es blieben einige Tüten übrig und müssen dann wieder ausgepackt werden.
Um dies zu vermeiden, haben wir die Tüten vor Ort erst eingepackt, was nicht nur weniger Aufwand bedeutet, sondern auch ein wenig mehr Spielraum läßt. 

Aber bevor es zur Verteilung kommt, müssen die Lebensmittel erst einmal eingekauft werden. Selbst in einem Großmarkt fallen wir auf, wenn wir mit unseren voll beladenen Einkaufswägen zur Kasse kommen.
Und das Auto ist immer voll.

Unser Treffen im Juni hat uns wieder einmal deutlich gezeigt, wie wichtig unsere Arbeit ist.
Fast jeden Monat kommen neue Gesichter zu uns. Ob das an der ganzen Situation wegen Corona, oder an anderen Faktoren hängt, können wir zwar nicht beurteilen, aber wir tun unser Bestes, um den Menschen helfen zu können.

Trotz dem Ansturms lief alles korrekt ab. Alle hielten sich an die Maskenpflicht und verliessen den Platz sofort, nachdem sie ihre Tüte und den Karton Bifi erhalten hatten.

Ein großer Dank an alle Spender, die uns auch in diesen Zeiten immer wieder mit Lebensmittel, Hygieneartikeln usw. unterstützen. 
Und natürlich an unsere fleissigen Helfer. Ihr seit ein solch tolles Team. Die Besten, die man sich nur wünschen kann.

Aber auch für die nächsten Treffen werden wieder Lebensmittel und Hygieneartikel gebraucht und wir bedanken uns schon einmal im Voraus für die Spenden.

Mai Treffen 2020

Bildergalerie zum Treffen

Immer mehr stellt sich in der momentan schwierigen Zeit heraus, wie wichtig es ist, anderen Menschen zu helfen.
Immer mehr Menschen kommen zu uns, nur um sich mit ein paar Lebensmitteln und hygieneartikeln zu versorgen.
Und so, wie es ausschaut, wird die Anzahl unserer OHAs konstant ansteigen.

Auch wenn das, was wir ausgeben, im Endeffekt nur eine kleine Hilfe ist, so ist sie doch wichtig für viele Menschen,
Es hilft den Menschen, ein paar Tage über die Runden zu kommen.
Leider können wir auch nicht in dem Unfang helfen, wie wir es gerne machen würden.

Mittlerweile haben wir uns auf die momentane Situation ganz gut eingestellt.
Da im Moment - was bei der wirtschaftlichen Situation kein Wunder ist - fast keine Sachspenden bei uns ankommen, muss alles für die Ausgabe von unserem Verein eingekauft werden.

So schaut unser Auto nach dem Einkauf aus.

Und das sind nur die Lebensmittel.

Wie wir im letzten Monat gemerkt haben, ist das Packen der Tüten erst vor Ort nur schwer machbar.
Aus diesem Grund haben wir 150 Tüten bereits vorher gepackt, und konnten diese dann zügig an die über 130 Menschen verteilen, die im Mai bei uns waren.

Vielen Dank an Thomas & Vera, die ganz fleissig dabei geholfen haben, die Tüten zu packen.
So ging das relativ schnell und ohne großen Stress.

Da wir die lebensmittel mit einem Teil der Spende der P&P Stiftung Vita gekauft hatten, war das auch eine gute Gelegenheit um ein Foto für die Stiftung mit dem Spendenscheck zu machen.

Sehr gefreut haben wir uns auch über eine Spende des Nürnberger Rat für Integration und Zuwanderung

Wir bekamen Masken, Stofftaschen, Caps, Kugelschreiber und Notitzblöcke gespendet, über die sich unseren OHAs sehr gefreut haben.
Vielen Dank noch mal von unserer Seite an diese tollen Menschen, Denn speziell die Masken waren ruck zuck weg.
Dazu kam auch eine Maskenspende von einem unserer Vereinsmitglieder. Danke auch für dieses Engagement, Simone Bauer.

  

Das eine Institution, wie der Integrationsrat der Stadt Nürnberg unseren Verein unterstützt, zeigt uns deutlich, dass wir mit unserem Verein auf dem richtigen Weg sind.

Jetzt hoffen wir nun, dass es bald wieder möglich ist, unsere normale Ausgabe wieder abhelten zu können.
Denn es geht nicht nur um das, was wir verteilen. Für viele unserer OHAs sind unsere Ausgaben normalerweise auch eine Zeit, um sich bei einem Kaffee und einem Stück selbst gebackenen Kuchen einmal mit anderen unterhalten zu können. Einfach etwas Glück und Spaß zu haben.

Das ist auch etwas, was zur Zeit viele vermissen. Nicht nur die materiellen Dinge, sondern die zwischenmenschlichen Kontakte.

Wer unseren Verein unterstützen - und so vielen Menschen ein wenig Glück schenken möchte, findet alle relevanten Informationen auf unserer Spendenseite.

 

 

Cookies sind Textdateien, die automatisch bei dem Aufruf einer Webseite lokal im Browser des Besuchers abgelegt werden. Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, auf individuelle Interessen abgestimmte Informationen auf einer Seite anzuzeigen. Auch Sicherheitsrelevante Funktionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre werden durch den Einsatz von Cookies ermöglicht. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und die Seiten-Nutzung so komfortabel wie möglich zu gestalten. Mit Anwendung der DSGVO 2018 sind Webmaster dazu verpflichtet, der unter https://eu-datenschutz.org/ veröffentlichten Grundverordnung Folge zu leisten und seine Nutzer entsprechend über die Erfassung und Auswertung von Daten in Kenntnis zu setzen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ist in Kapitel 2, Artikel 6 der DSGVO begründet. Quelle: https://eigene-homepage.net/cookie-hinweis To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive Module Information